Über die Leistungen des kulturkurier classic hinaus können bei der city-Option ein Stadtporträt angelegt sowie Informationen zu Sehenswürdigkeiten veröffentlicht werden, die mit Texten und Bildmaterial gestaltet werden können. Das Anlegen dieser Daten erfolgt nach dem Prinzip der Artikel-Funktion. Die Besonderheit bei den city-Zusatzfunktionen ist die prominente Startseitenausspielung als Kulturstadt. Auch Ihre eingetragenen Veranstaltungen werden zusätzlich an dieser Stelle angezeigt (Termintipps in…, ebenso die tagesaktuellen Termine aller einzelnen Kultur- und Festivalveranstalter in dieser Stadt (Heute in…), die bereits kulturkurier-Nutzer sind.

Ein Beispiel bietet die Tourist-Information Schweinfurt 360 Grad. >>

Wenn Sie sich auch dafür interessieren, können Sie uns gerne kontaktieren >>

 

,

Über den Restkartenservice (ZEIT Kartenservice) können Sie Termine, die nicht ausverkauft sind, speziell markieren. Diese werden dann kostenfrei auf http://www.kulturkurier.de/rabatte.php ausgespielt. Sie können sie auch auf Ihrer Webseite anzeigen lassen.

Eintragen
Sie können für eine Woche im voraus eingeben, für welche Veranstaltungen es bei Ihnen noch Karten gibt. Hierzu aktivieren Sie lediglich das Kästchen neben dem Termin. Wenn es keine Karten mehr gibt, sollten Sie den Eintrag deaktivieren. Zur Reihenfolge: Es können nur solche Veranstaltungen in den Restkartenservice (ZEIT Kartenservice) eingestellt werden, die Sie vorher angelegt haben. Deshalb bitte erst die Veranstaltungen anlegen und dann den Restkartenservice (ZEIT Kartenservice) aufrufen.

Konfigurieren
Sie können die Termine, die im Restkartenservice (ZEIT Kartenservice) angezeigt werden, auch auf Ihre eigener Webseite platzieren. Hierzu setzt Ihr Webmaster lediglich einen Link, etwa auf den Begriff „Karten für Kurzentschlossene“ oder „Restkarten“. Daraufhin öffnet sich ein Pop-Up Fenster, das Sie in diesem Bereich kongurieren. Im Bereich Fenster bestimmen Sie die Farbe des Textes, die Farbe der im Fenster dar- gestellten Links („mehr lesen“), die Farbe des Hintergrundes und die Schriftart und -grö0e. Sie können diese Parameter an die Einstellungen Ihrer Webseite anpassen. Zusätzlich können Sie auswählen, bis zu wie vielen Tagen im Voraus eine Veranstaltung im Fenster angezeigt wird (min. 1 Tag, max. 7 Tage). In den Feldern Einleitungstext und Schlußtext schreiben Sie Erläuterungen, die im Kopf bzw. im Fuß des Fensters angezeigt werden. Im Feld „Link zum Einbinden in Ihre Website“ nden Sie den Code- Abschnitt, den Ihr Webmaster für die Verlinkung auf Ihrer Webseite einfügen muss. Sie können das Fenster zur Ansicht aufrufen, indem Sie links unten auf Seite anzei- gen klicken. Bestätigen Sie evtl. Änderungen aber zuvor stets mit Speichern.

, ,

Vor ein paar Wochen haben wir bereits davon berichtet nun wollen wir sie Ihnen gerne noch einmal vorstellen: unsere Newsletter-App für Ihre Fanpage auf Facebook. Sie versenden bereits Ihren Newsletter über uns und haben auch auf Ihrer Homepage das Opt-In-Feld integriert? Umso besser. Damit Sie noch weitere Zielgruppen mit Ihrem Newsletter ansprechen können, haben wir die kostenfreie Facebook-Applikation entwickelt. Dabei haben Ihre Fans und Noch-Nicht-Fans die Möglichkeit, sich auch über Ihre Fanpage zu Ihrem Newsletter anzumelden.

Es läuft wie gewohnt: Der Interessent gibt seine Email-Adresse ein und muss diese über das Double-Opt-In-Verfahren bestätigen. Die Adresse wird direkt in Ihre Abonnentenliste im Kulturkurier übertragen.

Einige Beispiele finden Sie hier:

Bremer Philharmoniker >>
Theater Rampe >>
LOFFT Leipzig >>
Theater Heilbronn >>

Und so funktioniert die kostenfreie Integration in Ihre Fanpage:

1. Hier gehts zur App >>

2. Klicken Sie auf Anwendung zur Seite hinzufügen

3. Suchen Sie sich die richtige Seite aus

4. Gehen Sie auf Ihre Fanpage, klicken Sie auf Seite bearbeiten und klicken nun auf Anwendungen

5. Dort suchen Sie die Appliktion Kulturkurier Newsletter

6. Sie klicken auf Anwendung bearbeiten und geben Ihre Logindaten für die Kulturkurier ein

, , , ,

Wenn Sie Ihre Veranstaltungen auch in den Kulturkurier eingeben, können Sie auch ganz einfach Ihre Veranstaltungen als Premiere markieren. Diese können zusätzlich in der rechten Spalte der Webseite des Kulturkurier mit aufgeführt werden:

Zudem wird die Veranstaltung dann entsprechend markiert und so noch zusätzlich mit hervorgehoben, wie zum Beipsiel beim Frankfurt English Speaking Theatre:

 

Und wir geht das nun? Dazu gehen Sie einfach in Ihren Benutzeraccount und klicken auf Alle Veranstaltungen und suchen Sie sich dann die Veranstaltung aus, die Sie als Premiere markieren möchten. Dann klicken Sie auf Terminplanung:

Die Veranstaltungen werden vorerst mit einem roten Balken markiert. Das zeigt, dass die Veranstaltungen noch nicht als Premiere markiert sind. Wenn Sie also eine Veranstatung als Premiere markieren wollen, klicken Sie einfach auf Auswählen. Dann wird die Veranstaltungen mit einem grauen Balken markiert (s.u.).

, , ,

Lange haben Sie gewartet, lange haben wir Sie warten lassen. Aber nun können wir Ihnen die Kulturkurier-Newsletter-App für Ihre Fanpage kostenfrei zur Verfügung stellen. Die App ist direkt mit Ihrem Benutzerkonto im Kulturkurier verbunden. Die Interessenten haben nun also auch die Möglichkeit sich via Ihrer Fanseite für Ihren spannenden Newsletter anzumelden. Die einzigen Voraussetzungen sind es, dass Sie bereits ein Konto beim Kulturkurier haben und ebenfalls eine Fanpage, die Sie zu Ihrer Kultureinrichtung administrieren. Ein Beispiel finden Sie hier >> Sie können das Opt-In-Feld in Ihrem Benutzerkonto konfigurieren. Das heißt: In der hinzugefügten Applikation erscheint dann genau das Opt-In-Feld, dass Sie bereits in Ihrem Benutzerkonto für Ihre Webseite konfiguriert haben.

Und so funktioniert die Integration:

1. Hier gehts zur App >>

2. Klicken Sie auf Anwendung zur Seite hinzufügen

3. Suchen Sie sich die richtige Seite aus

4. Gehen Sie auf Ihre Fanpage, klicken Sie auf Seite bearbeiten und klicken nun auf Anwendungen

5. Dort suchen Sie die Appliktion Kulturkurier Newsletter

6. Sie klicken auf Anwendung bearbeiten und geben Ihre Logindaten für die Kulturkurier ein

Probieren Sie es einfach selbst! Wenn Sie Fragen haben, nutzen Sie einfach das Kontaktformular >>

 

, , , , ,

Wenn Sie den Kulturkurier nutzen, haben Sie die Möglichkeit einen Newsletter zu erstellen. Wenn Sie dies bis dato noch nicht machen aber fleißig Ihre Veranstaltungen eintragen, können Sie diese ganz einfach in Ihren neuen Newsletter importieren. Dazu gehen Sie einfach in Ihrem Benutzerkonto folgende Schritte durch:

Sie legen Ihren Newsletter an unter: Newsletter anlegen > Ihre Veranstaltungen übernehmen

Beim Theater Poetenpack aus Potsdam sieht die Übernahme der Veranstaltungen in den Newsletter folgendermaßen aus:

Den Newsletter können Sie sich hier anschauen >>

, , ,

Sie wollen Ihren Kunden in Ihrer Buchhandlung einen zusätzlichen Mehrwert bieten? Dann legen wir Ihnen unseren Literaturkurier ans Herz. Aktuelle Literatur wird von unserem Team sorgsam recherchiert und rezensiert.

Der persönliche Kontakt zum Kunden ist für den Buchhändler von größter Bedeutung. Im persönlichen Gespräch werden Lesetipps und Hinweise auf Neuerscheinungen vom Kunden dankbar aufgegriffen und bieten eine wertvolle Orientierung in der Flut der erschienenen Bücher.

Viele Kunden wünschen sich von Ihrer Buchhandlung einen solchen Service in regelmäßiger Form. Mit dem literaturkurier verfügt die Buchhandlung kostenfrei über einen wöchentlichen E-Mail Newsletter für die eigenen Kunden. Über 300 Buchhandlungen in Deutschland nutzen bereits diesen Service, für den die Buchhandlung nicht einmal eine eigene Webseite benötigt.

Der wöchentliche Newsletter besteht aus einem fertigen Mantelteil der Redaktion sowie den (optionalen) aktuellen Einträgen der Buchhandlung (Lesungen, Veranstaltungen, eigene Büchertipps). Infolge des Mantelteils ist der Newsletter also immer mit aktuellen Inhalten gefüllt – auch wenn der Buchhändler in der Hektik des Tagesgeschäfts keine eigenen Einträge vornehmen konnte.

Jeden Donnerstag wird der Newsletter an Ihre Kunden versandt. Das aktuelle Beispiel können Sie hier einsehen.

Haben Sie daran Interesse oder Sie kennen eine Buchhandlung, die daran interessiert wäre? Kontaktieren Sie uns gern!

Wenn Sie gerne einen Literaturkutrier abonnieren wollen, suchen Sie einfach die Buchhandlung Ihres Vertrauens auf kulturkurier.de.

Sie können den Newsletter zum Beispiel hier bestellen:

Berlin: Buchladen Bayrischer Platz

Hanau: Bücher bei Dausien

Karlsruhe: Stephanus Buchhandlung

Rostock: Die andere Buchhandlung

 

, ,

Sie möchten Ihre Termine auch auf anderen Internetseiten veröffentlichen? Bei Ihnen fragen andere Portale an, ob Sie Ihre Termine eintragen wollen?
Diese Arbeit wollen wir Ihnen gerne abnehmen. Hierzu bieten wir anderen Internetseiten und Portalen den kostenfreien Import der Daten an. Natürlich haben wir keinen Einfluss darauf, ob die Betreiber die Daten des kulturkurier tatsächlich importieren. Aber Sie können uns gerne Seiten nennen, auf denen Ihre Termine erscheinen sollen.

Bitte senden Sie Ihren Vorschlag an content@kulturclubmedia.de. Wir bieten dann dort den Terminimport an. Der Import läuft über eine kostenfreie XML Schnittstelle und ist technisch einfach zu handeln. Wir informieren alle Veranstalter automatisch über neue Partner, die die Daten übernehmen. (siehe Artikel 26.07.11).

Unsere bestehenden Partner sehen Sie hier –> und natürlich auf kulturkurier.de

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge!

, ,

Damit Ihre Daten optimal und effektiv weiter verteilt werden und sich Ihr Einpflegen in den kulturkurier auch lohnt, sind wir immer darum bemüht, immer wieder neue passende Partner zu finden. Unsere Partner beziehen von uns Ihre eingepflegten Veranstaltungsdaten, die dann auch auf den Webseiten von unseren Partnern zu finden sind. Oftmals haben diese auch noch weitere Subdomains, also noch kleinere Webseiten, die zusätzlich Ihre Veranstaltungsdaten ausspielen.

In diesem Jahr hinzu gewonnenene Partner sind:

mit zahlreichen Subdomains

sowie

mit ebenfalls zahlreichen Subdomains.

 

Wenn auch Sie ein Partner von uns werden wollen um die Veranstaltungsdaten kostenfrei bei Ihnen zu importieren – schreiben Sie uns! Wir stellen die Daten in einem XML file täglich zur Verfügung. Bei Interesse fordern Sie bitte weitere Informationen an per E-Mail an: content@kulturpartner.de

 

, ,

Wenn Sie unseren Blog nicht per RSS abonnieren möchten, können Sie gerne unseren Newsletter empfangen. Wir versenden zwei mal im Monat unsere Neuigkeiten, wo Sie alles über unsere besten geposteden Beiträge erfahren. Hier finden Sie das aktuelle Beispiel:

 

Sie möchten den Newsletter abonnieren? Sehr gern. Nutzen Sie dazu unser Bestellformular auf unserem Blog.

 

 

, , ,