Viele Kultureinrichtungen beklagen sich über die zunehmende Zahl von Anfragen, das eigene Programm in Terminkalender, mobile Apps oder regionale Plattformen einzutragen. Jetzt haben wir eine einfache Lösung: Jeder Veranstalter hat ab sofort eine eigene Exportschnittstelle, über die seine Veranstaltungen jedem kostenfrei zur Verfügung gestellt werden können.

In Zukunft geben Sie also nur noch Ihren Exportlink an alle Partner, die Ihre Termindaten verwenden wollen. Über diesen Link wird dann Ihr komplettes Programm in einem XML Format bereitgestellt und kann von allen Ihren Partnern verwendet werden.

Das gilt natürlich auch für interne Zwecke – wie z.B. die eigene Webseite. Der kulturkurier kann auch hier als Datenquelle und CMS (Content Management System) für Ihr Haus eingesetzt werden.

Wie gehen Sie vor?

1. Exportlink
Ihren eigenen Exportlink finden Sie in Ihrem kulturkurier Kundenkonto unter Service /wichtige Adressen.

 

2. Weitergabe
Geben Sie diesen geheimen Link an alle Partner, die Ihren Content nutzen dürfen sollen.

Jede weitere Anfrage können Sie nun mit einer Standardmail und diesem Link beantworten.

Viel Erfolg bei der weiteren Distribution Ihrer Termine.

Trackback

no comment untill now

Sorry, comments closed.