Wissen Sie eigentlich, wie viele Ihrer Webseitenbesucher Ihre Webseite von einem mobilen Gerät aufrufen? Also von einem Smartphone oder Tablet? Wenn nicht, dann fragen Sie doch einmal Ihren Webmaster. Der weiß das nämlich oder kann dies mit einem Blick auswerten, wenn Ihr Haus z.B. Google Analytics einsetzt. Der Wert wird irgendwo zwischen 30% und 60% liegen …

Ist Ihre Webseite schon für mobile Geräte optimiert? Verwenden Sie ein sog. „responsive design“, so dass sich die Darstellung der Größe des Displays anpasst? Wenn ja, Glückwunsch. Dann sind Sie einer der wenigen Kulturveranstalter, die eine mobile Webseite haben. Wenn nicht, dann sollten Sie sich dieser Aufgabe dringend annehmen; denn gerade Theater, Museen und andere Kulturveranstalter werden im Kontext der mobilen Suche („was mache ich heute abend“, „welche Adresse hat das Theater“ oder „wie ist die Nummer vom Kartentelefon“) verstärkt von mobilen Geräten aufgerufen. Nehmen Sie bitte auch an unserem Voting hierzu teil (rechte Spalte).

Das Informationsbedürfnis ist dabei ein gänzlich anderes, als auf Ihrer Webseite: Der Besucher will schnell Zugriff auf folgende Informationen:

– was läuft heute (Programm, Spielplan, Ausstellung, Konzert)
– gibt es noch Karten / Nummer des Kartentelefons
– wie komme ich da hin (Adresse, Anfahrt, ÖPNV)
– kann ich da Parken
– Zugang für Behinderte.

Diese Informationen müssen sofort und ohne schwierige (zu kleine) Navigation auffindbar sein.Vertiefte Informationen dann gerne auf den zweiten Klick, wie z.B. Angaben zum Stück oder der Besetzung. Aber damit darf die Startseite nicht überladen werden. Und Videos sind mobil nicht so beliebt, da sie Daten fressen …

Kommen wir zur entscheidenden Frage: Mobile Webseite oder native App, also eine App für iphone, Android und Windows Phone.

Bevor wir auf die Kosten schauen, die Argumente:

Pro App:
– Sie haben die Möglichkeit der Push Benachrichtigung und können so die Nutzer der App benachrichtigen
– Sie setzen ein Lesezeichen auf dem Gerät des Nutzers
– bessere Nutzerführung möglich

Nachteil: Die Kosten

Pro mobile Webseite:
– die über Google kommenden Besucher können gleich lesen (die wollen auch erstmal keine App installieren)
– weniger Kosten

Nachteil: Es bleibt ein Pull Kanal – ohne Push Funktion (Benachrichtigung)

Der häufig gegenüber Apps genannte Nachteil, dass Nutzer mehr im mobilen Browser surfen, gilt für Theater, Museen und andere Kulturveranstalter oder Ensembles nicht: Wer ein Stammpublikum hat, dem wird es nicht schwerfallen, dieses zur Installation der App zu bewegen. Viele Besucher werden dies sogar erwarten. Und Ihre Besucher werden Sie lieben, wenn Sie eine eigene Smartphone App anbieten.

Der kulturkurier bietet übrigens beides zu sehr geringen Kosten an: Eine mobile App (iphone, Android) wie auch eine mobile Webseite. Fragen Sie uns. Wir haben die Lösung schon fertig und greifen auf Ihre Daten aus dem kulturkurier zurück. Das läuft alles im Hintergrund.

Hier können Sie ein Beispiel sehen für Android oder iphone

In der App steht das aktuelle Programm im Vordergrund, ein Servicebereich ergänzt mit den wichtigsten Daten (Tickets, Anfahrt, Adresse).

Zum Vergößern der Bilder bitte klicken oder App installieren

Kulturkurier-App für das Theater der Stadt Schweinfurt

Das Theater der Stadt Schweinfurt kann und will im 48. Jahr seines Bestehens nicht an der digitalen Welt vorübergehen. Deshalb war es uns wichtig, unserem Publikum neben Facebook auch unsere eigene App anzubieten. Pünktlich zu  Beginn der neuen Spielzeit im Herbst 2014 konnten wir dieses Projekt in Zusammenarbeit mit dem kulturkurier realisieren.
Da unser Programm und alle weiteren relevanten Informationen des Theater der Stadt Schweinfurt bereits über den kulturkurier kommuniziert wurden, war es für uns das naheliegendste unsere App über dieses System zu veröffentlichen. Alle Termine werden automatisch übertragen. Unabhängig vom schnellen und sicheren Datentransfer hatten wir zu dem Einfluß auf das Layout und inhaltliche Beschreibungen in der App. Unsere Besucher bekommen nun neben dem Programm viele weitere Features, wie unsere Tickethotline, Anfahrtsbeschreibung und die Parksituation vor Ort.

Wir als Veranstalter haben außerdem durch die Nutzung des kulturkurier den direkten Zugriff auf unseren Newsbereich und so die Möglichkeit über Push-Nachrichten aktuelle Infos wie das kurzfristige Angebot von Restkarten, direkt auf das Smartphone unserer Gäste zu senden.

Mit der App des Theaters der Stadt Schweinfurt ist man also auch unterwegs immer bestens über den aktuellen Spielplan informiert.

Christoph Thein, Theater der Stadt Schweinfurt

Kommentare

comments

Powered by Facebook Comments

Trackback

no comment untill now

Add your comment now

You must be logged in to post a comment.