In den letzten Jahren haben die meisten Kulturveranstalter Facebook und Twitter für das digitale Marketing entdeckt und besetzt. Nun erleben die Plattformen Instagram und Pinterest auch in Deutschland einen enormen Reichweitenzuwachs und bieten gerade für Kulturveranstalter enorme Chancen.

Beide Plattformen sind auf Bildern basierende Soziale Netzwerke. Die Nutzer teilen und kommentieren untereinander Bilder: Neben privaten Bildern sind dies Bilder von Marken und auch Veranstaltungen. Je interessanter die Bilder, desto mehr Reichweite können Sie als Kulturveranstalter so über Pinterest und Instagram aufbauen.

Bei Pinterest können Sie so gezielt Reichweite für Ihre eigene Webseite aufbauen, indem Sie Bilder aus dem eigenen Portfolio veröffentlichen und auf Ihrer eigenen Webseite das „Pinnen“ (also Teilen via Pinterest) ermöglichen. Die Bilder sind dann stets mit einem link auf Ihre Webseite versehen und werden so von den Nutzern auf Pinterest verbreitet:

Bei Instagram entsteht Reichweite dadurch, dass Nutzer eigene Bilder mit einem sog. hashtag verbreiten, wie z.B. dem hashtag „Schaubühne“ und „Theater“. Andere Nutzer greifen dies auf und so entsteht innerhalb der Plattform Reichweite für Ihr Haus und Ihre Produktionen.

Wichtig sind zwei Dinge – für beide Plattformen:

(1) Die Nutzer auf diesen Plattformen sind schon aktiv und tauschen sich untereinander auch über Ihr Haus aus. Für Sie als Veranstalter geht es darum, diese Plattformen zu verstehen und zu entscheiden, ob und wie Sie dies für Ihr eigenen Marketing nutzen wollen.

(2) In Bezug auf die Bildrechte müssen Sie aufpassen, selbst keine Fehler zu machen.

Wenn Sie sich in das Thema einarbeiten möchten, können wir Ihnen durch eine Partnerschaft zwischen dem kulturkurier und futurebiz einen Workshop zur Einführung zu Sonderkonditionen anbieten. Der dreistündige Workshop wird angeboten in Hamburg (12.12.), Köln (4.12.), Frankfurt (3.12.), München (18.12.), Berlin (21.12.), Wien (2.12.) und Zürich (11.12.).

Kunden des kulturkurier können den Workshop mit 15% Rabatt auf den Preis von 101 EUR bis zum 30.10. für 86 EUR brutto für die o.g. Termine buchen.
Die Workshops werden moderiert von Andreas Bersch. Den Promotioncode können Sie per mail an info@kulturkurier.de anfordern bzw. haben diesen schon über den Newsletter kulturkurier inside erhalten.

Zur Einführung können Sie auch den Leitfaden Pinterest Marketing von futurebiz hier lesen:

Kommentare

comments

Powered by Facebook Comments

,
Trackback

no comment untill now

Add your comment now

You must be logged in to post a comment.