Wer sich besonders für Social Media interessiert und auch gerne mal einen Blick über den Tellerrand in die USA wirft, ist bei der neuen Analyse ‚The Tangled Web: Social Media in the Arts‘ von Devon V. Smith genau richtig.

In dieser Analyse wurden 207 verschiedene Nonprofit- und Kultureinrichtungen auf deren Nutzung von sozialen Medien untersucht. Dabei bildet diese Aussage das tragende Element:

‚Wenn Oragnisationen ihre ihr traditionelles Publikum erreichen wollen, können sie eine beachtliche Menge in den sozialen Medien finden. Wenn sie ein neues Publikum erreichen wollen, ist es sicher, dass sie sich mit ihnen online verbinden müssen.‘

Dabei wirft sich natürlich die Frage auf, wo jetzt am besten? Die Analyse gibt Ihnen Aufschluss. Hier finden Sie eine kleine Zusammenfassung:

  • 91% der befragten Institutionen sind auf Facebook aktiv
  • 64 % nutzen einen Twitter-Account
  • 59% haben eine  Youtub-Kanal

Im Durchschnitt haben die befragten Institutionen auf Facebook 1.609 Fans und auf Twitter 726 Follower. Dabei posten knapp 50% der befragten Organisationen täglich ihre Inhalte auf Facebook. Noch weitere Daten finden Sie in dieser Analyse.

Hier haben wir die Analyse gefunden: http://www.theatrebayarea.org/

Kommentare

comments

Powered by Facebook Comments

, , , ,
Trackback

no comment untill now

Add your comment now

You must be logged in to post a comment.